Foda

Nach 16 Spielen

Foda jetzt schon besser als Koller

Franco Foda hat gegen Lettland den dritten Sieg in Folge eingeplant.

Unser Nationalteam macht wieder Spaß. Nach zuletzt zwei Siegen gegen Slowenien und Nordmazedonien soll eine Siegesserie gestartet werden. Vater des Erfolgs: Teamchef Franco Foda. Trotz der zwischenzeitlichen Schwächephase in der Nations League und den Auftaktpleiten in der EM-Qualifikation gegen Polen und Israel hat der Deutsche eine fabelhafte Bilanz als ÖFB-Cheftrainer.

10 Siege in 16 Spielen sprechen für Foda

Nach 16 Spielen hält die Nationalelf unter seiner Regie bei 10 Siegen. Der Punkteschnitt in der Ära Foda lässt sich ebenfalls sehen: 1,95 Punkte pro Spiel. Damit ist er der zweitbeste Nationalteamtrai ner, der mehr als 15 Spiele absolvierte. Nur Hugo Meisl (von 1912 bis 1937) konnte in 38 Spielen einen Punkteschnitt von 2,08 erzielen. Fodas Vorgänger Marcel Koller ist in dieser Liste überhaupt nur auf Platz 5. Unter dem Schweizer, der uns 2016 zur EURO geführt hat, holte das ÖFB-Team in 54 Spielen durchschnittlich nur 1,63 Punkte. Schon heute will Foda seine Bilanz mit einem Sieg weiter verbessern.