nationalteam

ÖFB-Legende wettert gegen Arnautovic

Artikel teilen

In einer Talk-Show lästert Toni Pfeffer unter anderem über die Fitness des Nationalspielers.

Die EM lief für unsere Nationalelf nicht wie gewünscht. Enttäuschung machte sich nach der verpatzen Gruppenphase breit. Auch Experten hätten dem ÖFB-Team mehr zugetraut. In der Sendung „Sport und Talk“ auf Servus TV rechnete der ehemalige Nationalspieler Toni Pfeffer mit Austro-Star Marko Arnautovic ab.

"Er hat eine großartige Qualifikation gespielt. Aber bei der EM regt er sich auf, dass er nach hinten arbeiten muss. Das geht für mich gar nicht", meint der 63-fache Nationalspieler. Allerdings dürfte er hierbei etwas falsch verstanden haben. Nach dem Portugal-Spiel meinte er im Interview nämlich: „„Ich bin es nicht gewohnt, so weit hinten zu stehen und zu verteidigen. Aber das waren die Vorgaben des Trainers und ich werde das erfüllen, was für das Team gut ist."

Fitness-Beschwerde

Aber das war nicht das einzige Hühnchen, das Pfeffer mit Arnautovic zu rupfen hatte. Auch an seiner Fitness könnte der Stoke-City-Star weiter arbeiten. "Ich habe ihn im Parc des Princes gegen Portugal gesehen. Nach einem Sprint nach hinten hat er fünf Minuten ausgeblasen. Das ist für mich unglaublich!"

Was Arnautovic zu den Vorwürfen Pfeffers sagt, ist noch nicht bekannt, aber da ja auch der Stürmer-Star nicht auf den Mund gefallen ist, sind wir auf die Antwort gespannt.

OE24 Logo