Riesenkrach bei den Brasilianern

Thiago sauer

Riesenkrach bei den Brasilianern

Thiago geht auf Neymar & Dunga los.

Aufregung im Hotel Kempiski in Wien. Ex-Kapitän Thiago Silva ist sauer. Der Paris-Star hat nicht nur sein Kapitänsamt verloren. Unter Trainer Carlos Dunga ist er zudem nur noch Ersatzspieler. Jetzt holte er vor dem Österreich-Länderspiel zum Rundumschlag aus.

Silva: "Es ist so, als hätte man dir etwas genommen, was dir gehörte." Bis heute warte ich auf eine Erklärung vom Teamchef. Zu sagen, dass ich glücklich bin, wäre eine Lüge", so der Innenverteidiger. "Es ist ein trauriger Moment, aber auch Teil des Fußballs."

Auch von Neymar, der die Kapitänsbinde nach der WM übernommen hat, zeigte sich der 30-Jährige enttäuscht: "Er ist noch nicht auf mich zugekommen, um mit mir darüber zu sprechen."

Frust sitzt tief
Im Team hat der WM-Kapitän, der bei den ersten Länderspielen unter Dunga verletzungsbedingt fehlte, seinen Stammplatz an Miranda verloren. Seinen Frust würde er nur mit wenigen Teamkollegen teilen. "Aber deren Namen nenne ich nicht, damit es für sie keine negativen Konsequenzen hat", erklärt Silva.