U17-Team steht vorzeitig im EM-Viertelfinale

2. Sieg

U17-Team steht vorzeitig im EM-Viertelfinale

Die Heraf-Elf konnte sich auch im zweiten Vorrundenspiel durchsetzen.

Österreichs U-17-Fußball-Auswahl hat am Sonntag vorzeitig das Viertelfinale der EM in Aserbaidschan erreicht. Dem 2:0 Auftaktsieg über Bosnien ließ die Elf von Coach Andreas Heraf drei Tage später ein 2:0 (2:0) über die Ukraine folgen und ist damit nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Am Mittwoch (17.15 Uhr MESZ) kann das ÖFB-Team gegen Deutschland den Sieg in Gruppe B holen.

Gegen die Ukraine ging Österreich in Baku durch Romano Schmid schon in der siebenten Minute in Führung, Kapitän Valentino Müller fixierte noch vor der Pause nach einem von Schmid ausgeführten Eckball den Endstand (21.). Die ÖFB-Elf verzeichnete viele Ballgewinne durch aggressives Pressing und zwang die Gegner immer wieder zu Fehlern. In der zweiten Hälfte verwaltete man den Vorsprung schließlich souverän.

Österreichs Viertelfinal-Gegner wird in der Gruppe A aus dem Quartett Portugal, Belgien, Schottland und Aserbaidschan ermittelt.