Toni Polster

nationalteam

'Wir prallen heute auf eine Ziegelmauer'

Artikel teilen

Fußball-Legende und ÖSTERREICH-Kolumnist Toni Polster über das anstehende WM-Quali-Duell gegen Moldawien.

Nach dem verkorksten Start in die WM-Qualifikation steht unser Team in der Bringschuld. Bei der EM haben wir gezeigt, zu was wir zu leisten imstande sind. An solchen Auftritten wie gegen Italien wird unser Team in Zukunft gemessen werden. Aber: Das Spiel in Moldawien wird eine ganz andere Partie. Auf uns wartet eine defensive Ziegelmauer, wo wir mit Geduld Ziegel für Ziegel abreißen und die Mauer irgendwann zum Einsturz bringen müssen -je früher, desto besser. Aufgrund der Tabelle und des Qualitätsunterschieds MÜSSEN heute drei Punkte her, da gibt es keine Ausreden.

Demir ist bereit für das Nationalteam

Dass heute viele Spieler verletzt ausfallen, ist bitter -aber wir sind in der Breite sehr gut aufgestellt, dann bekommen eben andere ihre Chance. Ich denke da beispielsweise an Yusuf Demir: Er ist ein unglaublicher Fußballer, sehr kreativ und unbekümmert. Bei dem Jungen sollte man nicht aufs Alter schauen, sondern seine fußballerische Qualität anschauen - und die ist fantastisch. Gut möglich, dass er heute seine Chance bekommen wird.

OE24 Logo