Wirbel beim Team: Wurde Hotel zu spät gebucht?

EM-Quali

Wirbel beim Team: Wurde Hotel zu spät gebucht?

Die Spieler kritisieren die kurze Vorbereitungszeit. Steckt dahinter ein Mega-Fail?

Das ÖFB-Team bereitet sich derzeit in Kärnten für die beiden EM-Quali-Spiele gegen Slowenien und Nordmazedonien vor. Im Vorfeld verwunderte die kurze Vorbereitungszeit: Obwohl die meisten Spieler schon längst im Urlaub waren, traf man sich erst am Sonntag zum Lehrgang.

Kritik der Spieler

„Ich persönlich hätte mich lieber früher getroffen, doch das entscheide nicht ich. Der Trainer bereitet uns wie immer sehr gut vor. In der Vergangenheit wurde immer gejammert, wir haben zu wenig Zeit. Jetzt hätten wir Zeit gehabt und treffen uns erst am Sonntag. Aber das muss man respektieren und das Beste daraus machen“, kritisierte Aleksander Dragovic am Dienstag.
 
Unterdessen hält sich das Gerücht, dass der ÖFB schlichtweg das Hotel zu spät reserviert hat und der Lehrgang deshalb erst am Sonntag begann. Dies dementiert aber Teamchef Foda. Ursprünglich wollte man sich überhaupt erst am Montag treffen, dies hat man dann auf Sonntag vorverlegt. Die Vorbereitungszeit sei ausreichend.