Neuer Rapid-Goalie erstmals im Training

Payer-Ersatz

Neuer Rapid-Goalie erstmals im Training

Endlich ist er da: Rapids neuer deutscher Tormann Georg Koch (36) bekam Donnerstag bereits alle Hände voll zu tun. Und fühlt sich wohl in Wien...

Letzten Mittwoch, beim 3:1-Testspielsieg in Würmla (Tore: Jelavic 2, Drazan), saß er noch auf der Tribüne. Doch am Donnerstag war Rapids neuer Tormann Georg Koch (36) erstmals in Action. Im Training nahmen Steffen Hofmann & Co. ihren neuen Kollegen im Tor kräftig unter Beschuss.

Guter Einstand
Dennoch fühlt sich Koch (Ex-Dinamo-Zagreb) in Wien bereits sichtlich wohl. „Rapid hat mich gereizt“, erklärte der sympathische Deutsche (213 Bundesliga-Spiele) zum Einstand. „Schorsch“ Koch (1,95 Meter groß, 92 Kilo schwer) soll in den nächsten sechs bis zwölf Monaten den erkrankten Helge Payer vertreten.

Neuer Versuch
Übrigens: Mit Rapid unternimmt Koch zum zweiten Mal in Folge den Versuch, via Quali in die Champions League einzuziehen. In der vergangenen Spielzeit scheiterte er mit Zagreb (und Teamkollege Luka Modric) am deutschen Topklub Werder Bremen.

Nur in Laufschuhen
Zwei andere Rapidler waren gestern nicht oder nur teilweise im Einsatz. Neuzugang Marcel Ketelaer (30, Ex-Austria-Kärnten) fehlte noch. Und Stürmer-Riese Stefan Maierhofer konnte nur einen Teil der Einheit absolvieren – in Laufschuhen. Grund: Beschwerden an der Ferse.

Samstag Testspiel-Einsatz
Während Koch bereits am Samstag beim Testspiel gegen die Slowaken vom MFK Ruzomberok (17.30 Uhr, Neusiedl) zum Einsatz kommen soll, sind Ketelaer und Maierhofer für diese Begegnung noch fraglich.

Von Rolf Heßbrügge/ÖSTERREICH