Juli 2008 gab es das schlechteste Ranking (105.)

Nationalteam

ÖFB-Team in FIFA-Weltrangliste weiter 61.

In Führung bleibt nach wie vor Europameister Spanien.

Österreich liegt in der am Mittwoch erschienenen neuen Weltrangliste des Fußball-Weltverbands FIFA unverändert auf Rang 61. In einer bereinigten Europa-Rangliste befindet sich die Mannschaft von Teamchef Dietmar Constantini auf Platz 32. Auch die Top-Neun blieben unverändert, es führt weiterhin Europameister Spanien vor Brasilien, den Niederlanden und Weltmeister Italien.

Den größten Sprung nach vorne hat Ägypten geschafft, dank es Erfolgs beim Afrika-Cup verbesserten sich die Ägypter vom 24. auf den zehnten Platz. Kroatien und Dänemark, die ersten Länderspielgegner Österreichs im Jahr 2010, sind auf den Rängen 11 und 26 zu finden.