Platzsturm verhindert Meistertitel

Israel

Platzsturm verhindert Meistertitel

Fans von Beitar Jerusalem stürmen Minuten vor Matchend das Spielfeld - jetzt droht Beitar Verlust der Meisterschaft.

Ein Platzsturm der eigenen Fans hat Beitar Jerusalem am Sonntag den vorzeitigen Titelverteidigung in der israelischen Fußball-Meisterschaft gekostet. Beim Stand von 1:0 gegen Maccabi Herzliya stürmten zahlreiche Anhänger des Meisters vier Minuten vor dem Schlusspfiff auf das Feld. Nachdem sich die Lage auch nach mehr als einer Viertelstunde nicht beruhigt hatte, brach der Schiedsrichter die Partie ab. Der israelische Verband hat eine Untersuchung eingeleitet.

Der Referee, Alon Yeffet, versuchte allerdings alles, um das Spiel noch zu einem regulären Ende zu bringen: "Wir haben ca. 20 Minuten gewartet, um das Spiel wieder anzupfeifen. Der Platz war auch wieder leer, als ich die Mannschaften zurück aufs Spielfeld führte. Kaum wollten wir fortsetzen, stürmten die Fans aber wieder aufs Feld. Danach war es sinnlos, noch weiter zu warten."

Für Beitar wäre es der zweite Meistertitel in Folge. Bei einem Sieg hätte Beitar fünf Runden vor Schluss bereits 15 Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz gehabt und wäre de facto nicht mehr einzuholen gewesen.