Rapid: Alar gibt Comeback

Lange Verletzungspause

Rapid: Alar gibt Comeback

Hütteldorfer bestreiten zwei Testspiele innerhalb von nur 22 Stunden.

Einer freut sich besonders auf das Match gegen ASV 13 (Dienstag 18 Uhr, West-1-Platz, Hanappi-Stadion): Jungstar Deni Alar. Gegen den Tabellenführer der Wiener Oberliga A feiert er nach seinem Achillessehnenriss ein Comeback. Diese schwere Verletzung hatte sich der Stürmer am 11. Mai 2013 im Spiel gegen Wolfsberg zugezogen. Jetzt ist er wieder fit und voller Tatendrang. Trainer Zoki Barisic freut sich, sagt: „Deni ist für mich wie ein Neuzugang.“

Schon Mittwoch nächstes Testspiel im Prater
Für die Rapidler geht es gleich Schlag auf Schlag. Denn schon Mittwoch steht das nächste Testspiel auf dem Programm. Auf dem Trainingsplatz des Ernst-Happel-Stadions geht es gegen SVG Guntramsdorf (16 Uhr).

Am Samstag geht es ins Camp nach Side (Türkei)
Bis Montag standen zehn Trainingseinheiten auf dem Programm, die Hütteldorfer wollen im Frühjahr den Europa-League-Startplatz fixieren. Am 18. Jänner geht es dann ins Camp in die Türkei, wo zwei weitere Tests folgen: Gegen Bielefeld (20. 1.) und dann gegen Paderborn (22. 1).

Diashow: Die Bilder von Rapids Trainingsstart

Die Bilder von Rapids Trainingsstart

×