Rapid ist Nummer 4 in Europa

Meister-Ranking

Rapid ist Nummer 4 in Europa

Rapid gehört zu den größten Klubs in Europa. Mit Meistertitel Nummer 32 erstürmen die Hütteldorfer Platz 4 der Rekordmeister Europas.

Der grün-weiße Jubel kennt keine Grenzen. Sonntag Nachmittag werden die Helden aus Hütteldorf am Wiener Rathaus noch einmal für Meistertitel Nummer 32 geehrt. Es ist ein ganz besonderer für Österreichs Rekordmeister. Denn seit Sonntag ist Rapid in der ewigen Meisterrangliste Europas auf Platz vier vorgerückt, hat Benfica Lissabon aus Portugal hinter sich gelassen.

Rekordmeister
Nur noch drei Vereine in Europa haben mehr Titel gehamstert als der Traditionsklub aus dem 14.Wiener Bezirk. Ganz vorne in der Rangliste der 20 wichtigsten Ligen Europas rangieren zwei Schotten. Die Glasgow Rangers haben schon sagenhafte 51 Meisterschaften gewonnen, Lokalrivale Celtic Glasgow wurde 41 Mal im Land der Highländer Meister.

Erster Titel
Allerdings gibt es die schottische Liga auch schon länger als die hiesige. Bereits 1891 wurden die Rangers erster schottischer Meister. In Österreich sicherte sich der Wiener AC erst zehn Jahre später im Jahr 1901 den ersten Titel. Erst 1911/12 ging es mit der Bundesliga (damals Erste Liga) richtig los, und Rapid holte sich seinen ersten Meisterpokal.

Hinzu kommt, dass die beiden Glasgower Klubs in Schottland praktisch keine Konkurrenz haben. Seit 1891 wurden nur neun andere Vereine Meister, ganze drei Klubs kommen auf vier Titel, keiner hat mehr. Seit 1985 (FC Aberdeen) wurde die Meistertrophäe ausschließlich zwischen Celtic und Ranges ausgespielt.

Königlich
Nummer drei in Europa ist Olympiakos Piräus. Der Athener Vorstadtklub sicherte sich den Titel seit 1931 gerade zum 36. Mal. Auf Platz fünf hinter Rapid ist Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon (31), erst dahinter folgt der größte Klub Europas: Real Madrid. Die Königlichen werden allerdings voraussichtlich in dieser Saison mit Benfica gleichziehen. Meistertitel Nummer 31 ist bei zehn Punkten Vorsprung auf Villarreal nur noch Formsache. Und ganz nebenbei hat Real 13 (!) Europapokal-Triumphe auf seinem Banner.

Top-Klubs
Andere europäische Groß-Kaliber folgen weiter hinten. So ist Italiens Nummer eins, Juventus Turin, mit 27 Titeln auf Platz neun. Deutschlands Rekord-Champ Bayern München folgt auf Platz 12, wird aber mit seiner 21. Meisterschale im Mai mit Spartak Moskau gleichziehen. Englands Top-Meister FC Liverpool ist mit 18 Titeln nur die Nummer 14 in Europa.