Rapid schießt Valencia aus dem Stadion

Klarer 4:1-Sieg

Rapid schießt Valencia aus dem Stadion

Rapid feiert überraschenden 4:1-Sieg in Testspiel gegen Topclub Valencia.


Geisterstimmung in Hütteldorf. Wie erwartet blieben die Schlachtenbummler wieder aus, nur rund 8000 fanden den Weg ins Hanappistadion. Versäumt haben sie eine toll spielende B-Mannschaft von Rapid!

Riese Novota stark – Keeper Payer unter Druck
Coach Peter Schöttel verzichtete gegen Spaniens Liga-Dritten gleich auf einige Stammspieler: So nahm Keeper Payer nur auf der Tribüne Platz. Neuzugang Novota sollte zeigen , was er kann und tat dies mit einigen guten Paraden. Kapitän Hofmann verletzte sich hingegen beim Aufwärmen. Eine Blockade im Hals! Vorne ließ Schöttel Alar und Salihi ran.

Dampf machte aber das Mittelfeld. Nach einer Flanke von Prokopic scheiterte erst Katzer, dann Trimmel. Valencia wurde stärker. 25-Millionen-Mann-Mata sorgte für einige Gustostückerln. Die Überheblichkeit nützte Rapid eiskalt!

Alar reagiert blitzschnell – Traumtor von Schrammel
Die 23. Minute: Katzer flankt in den Strafraum, Trimmel wird gezogen, fordert Elfmeter – Alar reagiert blitzschnell und schießt zum 1:0 gegen die Star-Truppe ein. Der Rekordmeister traute sich jetzt mehr zu. Vor allem Prokopic, Trimmel und Katzer empfohlen sich für weitere Einsätze. Salihi kam hingegen kaum zur Geltung, verstolperte auf dem Weg zum Tor sogar eine schöne Vorlage (38.).

Besser machte es Schrammel in Minute 42: Mit einem Tausendgulden-Schuss von der linken Seitenoutlinie überhebt er Keeper Alves. Das Leder springt via Innenstange ins Tor. Ein ähnlicher Treffer wie zuletzt jener von Markus Suttner im Liga-Spiel zwischen Austria und Ried.

Die Fans belohnten den 2:0-Pausenstand gegen den UEFA-Cupsieger von 2004 mit Applaus. Sprechchöre blieben aber aus!

Traumsturm: Gartler/Nuhiu überzeugt wieder
Nicht so der Offensivdrang der Grünweißen. Nachdem Jonas wegen eine Ellbogenchecks rot sah, hatte Salihi (68.) das 3:0 auf dem Fuß. Aber der Albaner traf nicht und musste raus. Nuhiu kam und legte Gartler das 3:0 (76.) und auch das 4:0 (83.) auf. Das 4:1 durch Hernandez in der Schlussminute war lediglich Ergebniskosmetik.

Rapid feierte einen gelungen Testspielsieg gegen Spaniens Champions-League-Starter – der allerdings erst am 21. August in die Meisterschaft startet.

Rapid - Valencia 4:1 (2:0)
Tore: Alar (23.), Schrammel (42.), Gartler (75., 83.); bzw. Hernandez (90.)

Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

Schluss: Ingesamt 42 Fouls, etliche gelbe Karten und eine rote Karte beweisen, dass es hier härter zuging, als in einem "normalen" Testspiel. Der Rapid-Sieg geht aufgrund der gezeigten Leistungen absolut in Ordnung, auch wenn das 4:1 gegen Valencia fast schon utopisch hoch klingt. Ist aber Realität und wird den Hütteldorfern viel Kraft für die anstehenden Aufgaben in der Meisterschaft geben.

90.+2: Aber da ist auch schon der Schlusspfiff - Rapid gewinnt verdient mit 4:1.

90.+1: Da zeigte Valencia jetzt einmal, was in dem Team steckt. Hernandez ließ 3 Verteidiger aussteigen, ehe er eiskalt abschluss.

90.: Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft - und da doch das Ehrentor. Pablo Hernandez bezwingt Novota.

88.: Die Schlussphase wird zum Triumphzug für Rapid. Und vielleicht versöhnt dieses Ergebnis ja jetzt auch endlich die Fans.

86.: Nuhiu mit einem Drehschuss aus 20 m - knapp vorbei.

84.: Ein Debakel für Valencia in Hütteldorf? Mit diesem Tipp hätte man im Wettbüro heute reich werden können...

83.: 4:0 für Rapid! Nuhiu mit dem perfekten Lochpass, Gartler lässt dem Valencia-Goalie mit einem Flachschuss keine Chance!

82.: Wechsel bei Rapid: Prager geht, Soma kommt.

81.: Der Goalie faustet die Corner-Flanke ins Tor-Out - nächster Eckball. Wieder faustet der Goalie weg, diesmal ist die Situation damit auch geklärt.

80.: Nuhiu packt den Feintechniker aus und holt einen Corner für Rapid heraus.

79.: Diesmal setzt sich Prokopic über rechts durch, ein Valencia-Verteidiger kann vor dem lauernden Gartler klären.

78.: Wer hätte das gedacht? Rapid führt Valencia in der zweiten Hälfte regelrecht vor und führt völlig verdient mit 3:0.

76.: Torschütze ist Gartler. Zuvor hatte sich Schrammel links ganz stark durchgesetzt, die Hereingabe hatte Nuhiu halbvolley übernommen. Der Goalie lässt den Ball wegspringen, Gartler schlägt per Hecht-Kopfball zu!

75.: 3:0 für Rapid!

75.: Gartler behauptet sich im gegnerischen Strafraum etwas zu energisch - Freistoß für Valencia.

73.: Freistoß für Valencia auf der rechten Seite. Statt einer Flanke probiert man es wieder mit trickreichen Kurzpassspiel. Mehr als ein Corner schaut dabei nicht heraus. Auch der wird kurz abgespielt und letztlich von Rapid relativ problemlos geklärt.

70.: Nächster Wechsel bei Rapid: Salihi muss raus, für ihn kommt Nuhiu.

69.: Herrlicher Konter von Rapid über Prokopic, der legt uneingennützig für Salihi auf, der scheitert völlig alleine vor dem Valencia-Tor am Goalie. Das hätte das 3:0 sein müssen!

68.: Mathieu setzt sich links durch, seine flache Hereingabe aber ganz schwach und kein Problem für die Rapid-Abwehr.

67.: Inzwischen gibt's auch die offizielle Zuschauerzahl: Rund 8000 Fans haben heute den Weg in den Westen von Wien gefunden.

66.: Wechsel bei Rapid: Trimmel geht, für ihn kommt Pichler.

64.: Der Referee wurde von seinem Assistenten darauf aufmerksam gemacht, dass der Spanier Schrammel mit der Hand ins Gesicht gefahren war - rot! Wegen zu heftiger Kritik gibt es auch noch Gelb für Miguel. Valencia jetzt also nur mehr zu zehnt.

64.: Rote Karte für Soldado!

63.: Valencia macht es Rapid mit vielen Abspielfehlern nach wie vor nicht allzu schwer. Ganz im Gegenteil: Wieder ein gefährliche Rapid-Flanke in den Strafraum, leider etwas zu hoch.

61.: Jetzt fängt sich auch Markus Katzer eine gelbe Karte ein.

60.: Nach rund einer Stunde liegt Rapid nach wie vor 2:0 in Führung - und das nichteinmal unverdient.

59.: Gute Freistoßdistanz für Rapid, halbrechts, knapp 20 m vom Tor weg. Salihi probiert es direkt, aber klar über das Tor.

58.: Schöner Pass von Prager in den freien Raum auf Salihi, der wird von Mathieu niedergesäbelt und sieht dafür zu Recht die gelbe Karte.

56.: Schöner Freistoßtrick der Spanier, Novota kann die Kopfballhereingabe vom langen Eck aber mit den Fingerspitzen aus der Gefahrenzone befördern.

55.: Gelbe Karte für Hernandez, der sich nach einem Foul von Schrammel zu sehr beim Referee beschwert hat.

54.: Valencia jetzt mit etwas mehr Tempo und Willen als in der Schlussphase der ersten Hälfte. Nach wie vor fehlt aber der entscheidende Pass oder gar eine richtige hundertprozentige Torchance.

52.: Corner für Valencia.Die Flanke geht auf die erste Stange und wird dort von einem Rapidler weggeköpfelt.

51.: Wieder eine schöne Hereingabe vom heute sehr auffälligen Trimmel, diesmal war die Valencia-Innenverteidigung aber auf dem Posten.

49.: Schöne Flanke von Miguel, Novota faustet den Ball sicher und weit weg.

47.: Auf der anderen Seite eine schöne Chance für Rapid, aber sowohl Katzer als auch Salihi verfehlen den Ball. Allerdings war ohnehin Abseits gegeben.

46.: Und auch gleich die erste Chance für Valencia: Soldano, nun Kapitän der "Fledermäuse", zieht von der Strafraumgrenze ab - einen halben Meter über das Rapid-Gehäuse.

46.: Bei Rapid gab es in der Pause einen Wechsel: Alar, Torschütze zum 1:0, musste Rene Gartler Platz machen. Bei Valencia gab es gleich 10 (!) Wechsel. Aber das haben die Spanier auch in den beiden Testspielen letzte Woche so gehalten.

46.: Weiter geht es mit Hälfte 2, diesmal hat Rapid Anstoß.

Pause: Kurzes Fazit nach 45 Minuten: Valencia zwar über einige Strecken optisch überlegen, aber vorne doch zu harmlos. Rapid kämpft, beißt, wie man es sich von den Hütteldorfern erwartet. Dazu eine tödliche Effizienz im Abschluss: Einmal Alar eiskalt, eimal Schrammel mit viel, viel Glück. Egal, die Pausenführung der Hütteldorfer durchaus verdient.

45.+1: Die Nachspielzeit der ersten Hälfte läuft bereits. Aber da ist auch schon der Pausenpfiff. Rapid geht mit einer 2:0-Führung in die Kabine!

45.: Noch ein Corner für Valencia. Wieder kann Rapid ausputzen.

44.: Auch wenn Valencia noch mitten in der Vorbereitung steht : Mit so einem Zwischenstand werden wohl nicht einmal die hartgesottensten Rapid-Fans gerechnet haben.

42.: Torschütze ist Thomas Schrammel, dem eine Flanke von der linken Seite abreißt und sich über den Valencia-Goalie ins Tor senkt. Da werden Erinnerungen an Austrias Siegestor durch Suttner gegen Ried am letzten Wochenende wach.

42.: 2:0 für Rapid!

41.: Eckball für Valencia, im Luftkampf bleibt Neo-Goali Novota der Sieger.

40.: Gelbe Karte für Rapids Stefan Kulovits nach einem missglückten Tackling im Mittelfeld.

39.: Wieder Freistoß für Rapid von der rechten Seite. Die Flanke kommt auf die zweite Stange, dort kann ein Spanier per Kopf den Ball aus der Gefahrenzone befreien. Der Ball kommt aber nochmals zurück, springt Salihi im Sechzehner jedoch vom Fuß.

37.: Salihi wird nach einer etwas ruppigen Attacke vom Referee ermahnt.

35.: Eckball für Rapid, Valenica klärt mit Mühe neuerlich zur Ecke. Zweiter Versuch: Prokopic mit der Flanke, aber diesmal kann sich Valenica befreien.

32.: Die Gangart entspricht durchaus einem internationalen Bewerbsspiel. Auf beiden Seiten gibt es keine Rückzieher, wird voll in die Zweikämpfe gegangen. Keien Rede von "Testspiel".

29.: Valencia hat jetzt den Ernst der Lage erkannt und gibt wieder etwas mehr Gas.

27.: Mata sorgt für Wirbel im Rapid-Strafraum, letztlich sind aber zu viele grünbesockte Beine im Weg.

26.: Es war dies übrigens der erste Gegentreffer den Valencia in dieser Vorbereitung kassieren musste. Gegen PSV Eindhoven und Leicester gewannen die Spanier letzte Woche jeweils zu Null.

26.: Peter Schöttel kann mit dem Spiel seiner Mannschaft bisher durchaus zufrieden sein.

24.: Es war eine halbhohe Flanke von Trimmel, Salihi wird in der Mitte niedergerissen, Alar plötzlich alleine und schiebt cool aus sechs Metern zur Rapid-Führung ein!

23.. 1:0 für Rapid! Alar überrumpelt die Valencia-Abwehr!

23.: Gelbe Karte für Valencias Parejo nach Foul an Schrammel.

22.: Corner kurz abgespielt, dann ist die Chance für Valencia vorbei.

21.: Valencia mit einem Weitschuss, abgefälscht und Eckball.

20.: Rapid kommt jetzt etwas besser ins Spiel, legt den Respekt vor dem großen Valencia mehr und mehr ab.

19.: Freistoß Rapid von rechts. Die Flanke kommt, drei, vier Spieler steigen hoch - dann pfeift der Referee wegen Stürmerfouls ab.

18.: Schön vorgetragener Rapid-Angriff über die rechte Flanke, Trimmels Flanke landet aber am Kopf eines Valencia-Verteidigers.

18.: Gelbe Karte für Valencias Portu nach Foul an Schrammel.

16.: Katzer nach schönem Lochpass etwas im Abseits.

15.: Nichtsdestotrotz hat sich Valenica in der ersten Viertelstunde eine optische Überlegenheit erarbeitet. Zählbares ist dabei jedoch noch nicht herausgekommen.

12.: In der Anfangsphase auf beiden Seiten zunächst noch viele technische Fehler. Sowohl im Passspiel, als auch in der Ballannahme. Den Spaniern merkt man an, dass sie noch mitten in der Vorbereitung stecken.

10.: Valencia probiert es immer wieder über die rechte Seite. Der Erfolg hält sich aber in überschaubaren Grenzen.

9.: Erster Eckball für Valencia, Rapid kann klären.

7.: Freistoß für Rapid von der linken Outlinie. Der Ball kommt gut, Katzer verfehlt allein stehend mit dem Kopf den Ball. Das war die riesige Möglichkeit zum Führungstreffer.

5.: Schnell vorgetragener Angriff Valencias über rechts, Patocka kann den Querpass mit etwas Mühe klären.

3.: Auf der anderen Seite wird Salihi erstmals mit einem weiten Pass eingesetzt - zu weit, der Ball landet in den Armen von Goalie Alves.

2.: Der erste Angriff Valencias endet mit einem Abstoß für Rapid.

1.: Valencia ganz in schwarz, Rapid in den neuen grünen Nadelstreif-Dressen.

1. Spielminute: Und los geht's! Anstoß für die Gäste aus Spanien.

19 Uhr: Die Mannschaften kommen schon aufs Feld.

18.59 Uhr: Das Hanappi-Stadion heute trotz des prominenten Test-Gegners nur spärlich gefüllt. Viel mehr als sechs- oder siebenausend Fans werden nicht gekommen sein. Rapid spürt weiter die Nachwirkungen dees Skandal-Derbys und der darauffolgenden "Wickel" mit den Fans.

18.58 Uhr: In wenigen Momenten geht es los!

18.55 Uhr: Fix heute nicht im Einsatz bei Rapid sind die angeschlagenen/kranken Drazan, Saurer und Heikkinen.

18.52 Uhr: Valencia zählt sicher zu den Top-Adressen in Europa. Einziges Problem der Spanier: In ihrer Liga spielen mit Barcelona und Real Madrid zwei noch größere Kaliber...

18.30 Uhr: Das Hanappi-Stadion beginnt sich zu füllen. Noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff.

18.05 Uhr: Während wir hier in Hütteldorf noch etwas auf den Anpfiff warten müssen, geht es für Sturm in Georgien bereits um die Wurst. Den Liveticker zu Zestafoni - Sturm finden Sie hier.

17.29 Uhr: Vor 48 (!) Jahren spielte Rapid im Europacup bereits gegen Valencia. Daheim erreichte man ein 0:0, auswärts verlor man 2:3.

16.55 Uhr: Valencia befindet sich derzeit in Österreich auf Trainingslager - genauer gesagt in Klagenfurt. Letzte Woche besiegte der 3. der letzten spanischen Meisterschaft in Testspielen PSV Eindhoven 2:0 und Leicester 1:0.

15.52 Uhr: Rapid-Coach Peter Schöttel wird das heutige Spiel auch dazu benutzen, um einigen Reservespielern zu Spielpraxis zu verhelfen. So soll beispielsweise Zweier-Goalie Novota sein Debüt in Grün-Weiß geben.

15.05 Uhr: Rapid hadert nach wie vor mit den Fans. Im Vergleich zu den Testspiel-Schlagern der letzten Jahre - wie z.B. gegen Liverpool - hält sich das Fan-Interesse heute in überschaubaren Grenzen. Lediglich etwas mehr als 5.000 Tickets wurden bis Montag im Vorverkauf abgesetzt.

14 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Ticker. Auch Rapid ist heute im internationalen Einsatz. Wenngleich es sich "nur" um ein Testspiel handelt, haben die Hütteldorfer diese Woche von allen ÖFB-"Eurofightern" den namhaftesten Gegner zu bekämpfen. Niemand geringerer als der spanische Topclub Valencia gibt sich heute in Wien die Ehre. Anpfiff ist um 19 Uhr.