ronaldinho traurig

fussball

Ronaldinho vor Absprung bei Barcelona

Artikel teilen

Brasilianer soll entweder zum AC Milan oder nach England zu Manchester City wechseln.

Der Abschied des brasilianischen Stürmerstars Ronaldinho vom FC Barcelona scheint kurz bevorzustehen. Unklar ist nur noch, welches Trikot der 28-Jährige in der kommenden Fußball-Saison überstreifen wird. Favorit im Rennen um den Brasilianer sei nun Manchester City, berichteten spanische Medien am Montag. Die Engländer bieten demnach mehr als 30 Millionen Euro Ablöse.

Der AC Milan, der ebenfalls an der Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers Interesse bekundet hat, gerate nun in Zugzwang. Doch der Club von Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi scheint nicht bereit zu sein, sein 15 Millionen-Euro-Angebot zu erhöhen.

Ronaldinho wurde mit seinem Bruder und Agenten, Roberto de Assis, in Barcelona erwartet, um seinen Wechsel in den nächsten Tagen unter Dach und Fach zu bringen, hieß es weiter. Der neue Barca-Trainer, Ex-Kapitän Josep Guardiola, hatte bei seinem Amtsantritt erklärt, dass er nicht mit dem Superstar plane. Schwache Leistungen in der abgelaufenen Saison, kontinuierliche Ausflüge ins Nachtleben sowie seine mangelnde Fitness brachten dem Weltmeister von 2002 Kritik ein. Als "Gordinho" (Dickerchen) war der 28-Jährige wegen seines Übergewichts zuletzt in der Presse verspottet worden.

Dennoch hatte Barcelona angekündigt, Ronaldinho nicht für die Olympischen Sommerspiele in Peking freigeben zu wollen. Brasiliens Teamchef Dunga hatte den Spielmacher in sein Aufgebot für das Olympia-Turnier berufen. Ronaldinho spielt seit 2003 beim FC Barcelona, mit dem er zweimal die spanische Meisterschaft (2005, 2006) und einmal die Champions League (2006) gewann. Außerdem wurde er während seiner Zeit bei den Katalanen zweimal zum Weltfußballer des Jahres (2004, 2005) und einmal zu Europas Fußballer des Jahres (2005) gewählt.

OE24 Logo