Punkteverlust

Rückschlag für Bayern im Titelkampf

Artikel teilen

Die Münchner kamen in Nürnberg nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Überraschung in der deutschen Bundesliga: Der FC Bayern München stolperte in Nürnberg und kam nur zu einem 1:1. Damit ist die Siegesserie der Münchner nach neun Siegen en suite gerissen. Profitieren kann davon Bayer Leverkusen, das erst am Sonntag gegen Werder Bremen spielt und sich durch den Punkteverlust der Münchner wieder etwas absetzen kann. Die Österreicher-Klubs Mainz und Bochum trennten sich 0:0.

Die Münchner Bayern waren über die gesamte Spielzeit deutlich überlegen und gingen nach einer schönen Kombination über Olic und Gomez durch Youngster Müller in Führung. Kurz nach der Pause gelang den wacker kämpfenden Nürnbergern mit der ersten und einzigen Chance durch Gündogan der Ausgleich.

Ösi-Nullnummer
In Mainz kam es bei der Partie gegen Bochum zunächst zu keinem Duell der österreichischen Legionäre, weil Andi Ivanschitz auf Seiten der Mainzer vorläufig auf der Bank Platz nehmen musste. Von dort sah er, wie die Mainzer die Bochumer um Christian Fuchs in die eigene Hälfte drängten. Erst in der zweiten Hälfte wurden die Bochumer stärker, daran konnte auch der spät eingewechselte Ivanschitz nichts mehr ändern. Ebensowenig wie am Ergebnis: Ein torloses Remis.

Vierfacher Cacau
Der 1. FC Köln kam zuhause gegen den VfB Stuttgart mit 1:5 unter die Räder. Überragender Mann: Cacau, der vier Treffer erzielte. Unterdessen geht die Krise von Hannover weiter. Die 96er verloren bei Dortmund 4:1. Ohne den angeschlagenen Superstar Ruud van Nistelrooy kam der HSV gegen Eintracht Frankfurt über ein 0:0 nicht hinaus.

Ergebnisse
HSV - Frankfurt (Sa.) 0:0 (0:0)
Köln - Stuttgart 1:5 (1:3)
Dortmund - Hannover 4:1 (1:0)
Mainz - Bochum 0:0 (0:0)
Nürnberg - Bayern 1:1 (0:1)

OE24 Logo