Salzburg heiß auf Valencia

Champions League

Salzburg heiß auf Valencia

Die Mannschaft von Star Trainer Giovanni Trapattoni trifft am Dienstag vor den Augen von Didi Mateschitz auf den sechsfachen spanischen Meister.

"Valencia muss gewinnen. Auf ihnen lastet großer Druck. Außerdem befinden sie sich noch immer nicht im vollen Spielbetrieb." so Co-Trainer Lothar Matthäus. Er beziffert die Chance gegen die Spanier aufzusteigen mit 51:49 Prozent. Kopfzerbrechen bereitet den beiden Trainern die Verletzung von Topscorer Alexander Zickler (Muskelfaserriss). Lediglich durch ein Wunder könnte der Deutsche doch auflaufen.

Abwehrchef Linke sieht Vorteile durch Spielpraxis
"Ich sehe im Kräfteverhältnis leichte Vorteile zu unseren Gunsten, weil wir schon voll in der Meisterschaft stehen." Die Primera Division startet erst am kommenden Wochenende. Allerdings hat Valencia in den vergangenen Wochen intensiv trainiert und laut Trainer Quique Sanchez Flores mittlerweile gefunden.

"Ein Spiel für Salzburg und für Österreich"
Ein Weiterkommen und somit der Einzug in die Gruppenphase der Champions-League wäre nicht nur für Red Bull Salzubrg, sondern für den ganzen österreichischen Fußball ein Erfolg. "Sogar Didi Mateschitz würde persönlich in die Kabine kommen und unseren Jungs gratulieren. " Schmunzelt Lothar Matthäus.