Legionäre

Scharner stoppt Chelsea

Wigan erreicht 1:1 gegen Chelsea, "Blues" praktisch aus dem Titelrennen. Linz kassiert mit Braga Heimpleite.

Ausgerechnet der Club von Österreich-Legionär Paul Scharner hat am Montagabend für eine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel in der englischen Fußball-Premier-League gesorgt: Wigan Athletic erreichte an der Stamford Bridge in einem schwachen Spiel gegen den FC Chelsea mit einem Last-Minute-Ausgleichstreffer durch Heskey (92.) ein 1:1-Unentschieden und ebnete damit Manchester United den Weg zum 17. Gewinn der englischen Premier League. Essien hatte die "Blues" in der 55. Minute in Führung gebracht.

ManU jetzt großer Titelfavorit
Nach dem Remis zum Abschluss der 34. von insgesamt 38 Meisterschaftsrunden liegt der Titelverteidiger aus Manchester, der am Sonntag Arsenal mit einem 2:1-Sieg aus dem Titelrennen geworfen hatte, bereits fünf Punkte vor Chelsea und weist außerdem die klar bessere Tordifferenz auf.

Scharner gut
Just an jenem Tag, an dem das deutsche Fachmagazin "Kicker" ein Interview mit ÖFB-Kapitän Andi Ivanschitz veröffentlichte, in dem sich der Griechenland-Legionär skeptisch zu einer Rückkehr von Scharner ins Nationalteam aussprach (lesen Sie hier mehr dazu), zeigte der Niederösterreicher eine ansprechende Leistung: Scharner spielte durch und hatte in der 18. Minute völlig freistehend sogar die Chance auf den Führungstreffer (Schuss abgeblockt).

Doch der England-Legionär sorgte auch im eigenen Strafraum für Torgefahr: Bei einem verunglückten Scharner-Kopfball rettete ein Wigan-Teamkollege gerade noch vor der Linie (35.). Nur fünf Minuten später machte der Niederösterreicher seinen Fehler aber wieder gut, als er mit einer geschickten Grätsche Anelka den Ball im Strafraum vom Fuß nahm und damit eine Großchance vereitelte.

Heimpleite für Linz
Roland Linz und der SC Braga haben am Montagabend in der portugiesischen Liga eine unerwartete Niederlage hinnehmen müssen: Der Tabellen-Siebente kassierte zum Abschluss der 26. Runde gegen Leiria eine 0:1(0:0)-Heimpleite. Es war erst der zweite Saisonsieg für das Tabellenschlusslicht. Linz stand in einer Partie mit drei Ausschlüssen (2 Braga, 1 Leiria) über die volle Spielzeit auf dem Platz.