So sieht Krankl das Titelrennen

Titelchance

So sieht Krankl das Titelrennen

Heißester Titelkampf aller Zeiten - Noch fünf Teams haben Chance.

ÖSTERREICH-Chefanalytiker Hans Krankl macht den Meister-Check. Noch elf Runden – und an der Spitze wird es immer enger. Lesen Sie, wie Krankl den Titelkampf sieht und warum Schlusslicht LASK doch noch hoffen darf:

Sturm Graz: Krankls Titelchance 15%
Sturm begeistert mich – aber nur phasenweise. Manchmal spielt diese Mannschaft schon wie der kommende Meister – und dann schenken die Grazer wieder Spiele her. Es ist im Prinzip alles möglich, aber Sturm muss konstanter werden. Mario Haas ist toll. Nur: Allein kann er Sturm nicht zum Titel schießen.
 

Austria Wien: Krankls Titelchance 25%
Vor zwei Wochen hätte ich gesagt: So, wie sich die Austria präsentiert, ist ihr der Meisterteller wohl nicht zu nehmen. Aber: Beim Derby gegen Rapid habe ich erstmals Fehler im Spielaufbau gesehen. Das 0:1 ist ein Rückschlag. Ich frage mich: Kann die Mannschaft vielleicht mit dem Druck doch nicht so gut umgehen? Plötzlich funktioniert das alles nicht mehr so perfekt. Natürlich hat der Kader Qualität. Trotzdem muss man auch bedenken, dass die Austria viele junge Spieler hat. Bei denen ist die Entwicklung noch nicht abgeschlossen.

RB Salzburg: Krankls Titelchance 25%
Ein großes Wunder, dass die Bullen überhaupt noch vorne mitmischen. Normal dürften die gar nicht mehr im Titelrennen sein. Ihr Glück: Austria, Sturm und Rapid haben viele Punkte liegen lassen, die Rieder im Frühjahr ebenso.

Was ich nicht verstehen kann: Salzburg verkauft Siege über Mattersburg oder Kapfenberg als Erfolg. Peinlich, wenn man solche Rahmenbedingungen wie die Bullen hat. Für diese Truppe muss der Anspruch die Qualifikation für die Champions League sein. Der Meistertitel ist sowieso Pflicht für Salzburg. Ich wiederhole mich, wenn ich sage: Die Bullen verdienen sich den Titel nicht. Tut mir leid, aber es ist so.

Salzburg stolpert eher nur von Punktgewinn zu Punktgewinn. Dass Klubchef Didi Mateschitz das so hinnimmt, ist rätselhaft und erstaunlich …

SV Ried: Krankls Titelchance 5%
Ich habe immer betont: Ried wird sich nicht an der Spitze halten – aber einen Einbruch gibt’s nicht. Und genauso ist es jetzt auch in der Rückrunde gekommen. Die Rieder schlagen sich tapfer, doch im Kampf um den Titel verlieren sie an Boden. Die Konkurrenz hat sich mittlerweile auch viel besser auf das Spiel von Ried eingestellt als im Herbst. Ried ist längst kein Kleiner mehr und auch kein Außenseiter. Das nimmt man den Riedern einfach nicht mehr ab. Ich denke: Die Rieder werden bis zum Schluss mithalten. Für den Titel reicht es aber nicht. So einen Lauf wie in der Hinrunde haben sie nicht mehr.

Rapid Wie: Krankls Titelchance 30%
Für mich war schon vor dem Start der Rückrunde klar: Mit Rapid musst du immer rechnen. Ich habe Rapid nie abgeschrieben. Fünf Punkte Rückstand auf Sturm kann man locker aufholen. Ich traue Rapid den Meistertitel zu!

Vor zwei Wochen, nach der Pleite in Mattersburg, hat es noch eher schlecht ausgesehen. Ganz ehrlich: Da habe ich auch an Rapid gezweifelt. Doch Rapid hat sich zurückgekämpft, hat wichtige Siege errungen. Natürlich: Ried musst du daheim schlagen – aber der 1:0-Erfolg über die Austria ist besonders wertvoll. Das kann die große Wende sein. Ich bin überzeugt: Der Derbysieg wird bei Rapid neue Kräfte freisetzen.