Sperre nach Kokain-Skandal in Österreich

In der Regionalliga

Sperre nach Kokain-Skandal in Österreich

Anti-Doping-Rechtskommission sperrt Ex-Goalie von Wals-Grünau für lange Zeit.

Matthew O., ehemaliger Torhüter von Wals-Grünau, sorgte für einen Skandal, bekommt jetzt seine Rechnung präsentiert. Wegen Kokain-Missbrauchs wurde der Regionalliga-Kicker von der österreichische Anti-Doping-Rechtskommission (ÖADR) für vier Jahre gesperrt.

Die Zwangspause gilt für "Sportveranstaltungen jeglicher Art" bis 11. November 2021. Der 26-Jährige war beim 3:3 seines Ex-Klubs gegen Anif bei einer Dopingkontrolle positiv getestet worden.

Dazu kommt: Auch die Kosten des Verfahrens müssen von ihm übernommen werden.

Sogar deutsche Medien berichteten vom Skandal.