Tipp3 Hauptsponsor der Bundesliga

Neuer Deal

Tipp3 Hauptsponsor der Bundesliga

Die Bundesliga hat einen neuen Namenssponsor. Tipp3 zahlt zusammen mit T-Mobile in den nächsten zwei Jahren rund sechs Millionen Euro.

Die Suche war lang, doch am Ende waren die Präsidenten der zehn Bundesliga-Klubs äußerst zufrieden. In einer mehr als fünfstündigen Sitzung im Wiener Hilton Danube Hotel beschlossen die Bundesliga-Bosse gestern Nachmittag einstimmig, den neuen Deal mit dem Wettanbieter Tipp3 und dem Telekom-Riesen T-Mobile. Die Bundesliga heißt künftig „Tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile.“

Mehr Geld
Das Konsortium soll einen Zwei-Jahres-Vertrag plus eine Option für eine noch längere Zusammenarbeit unterschreiben. Für die Liga bedeutet der neue Deal angeblich sogar einen Gewinn zum alten Vertrag mit Vorgänger T-Mobile, der jetzt weiter als Co-Sponsor auftritt. Das deutsche Unternehmen hatte bisher rund 2,7 Millionen Euro pro Jahr gezahlt. Jetzt kassieren die Bundesliga-Klubs zusammen kolportierte drei Millionen Euro per annum. Für jeden Verein bedeutet das rund 30.000 Euro mehr in der Kasse.

Ein Nachfolger für Red Zac (zahlte bisher 660.000 Euro jährlich) als Sponsor der zweiten Liga ist allerdings noch nicht gefunden. Man sei aber in guten Gesprächen, hieß es aus Bundesliga-Kreisen.

Visionen
Entscheidend für den Zuspruch der BL-Präsidenten zu Tipp3 waren die Zusatzangebote des Top-Sponsors. „Tipp3 hat Visionen. Mit ihren geplanten Aktivitäten werden sie der Liga sehr helfen“, erklärt BL-Vorstand Georg Pangl. So will der Wettanbieter künftig Radiosendungen wie „Musik und Sport“ produzieren. Und sogar ein fixer Sendeplatz im TV ist angedacht. Damit setzte sich Tipp3 letztlich gegen das Konkurrenz-Angebot des französischen Telekommunikations-Unternehmens Orange (früher One) durch, das finanziell in ähnlichen Größenordnungen gelegen hatte. „Wir sind froh, dass wir die langjährige Partnerschaft mit T-Mobile fortführen können und mit Tipp3 einen sehr interessanten neuen Partner dazugewinnen konnten“, so Pangl.

Ungewiss ist allerdings noch, was mit den privaten Sponsor-Vereinbarungen der Vereine mit anderen Wettanbietern geschieht. Dem Liga-Hauptsponsor wird eigentlich Exklusivität in seiner Branche zugesichert.