Vastic geht auf die Spieler los

Krise

Vastic geht auf die Spieler los

Vor dem Spiel gegen Wr. Neustadt attackierte Austria-Coach Vastic seine Spieler.

Die Stimmung bei der Austria ist merklich angespannt. Die sportliche Talfahrt und die Diskussionen um Trainer Ivica Vastic samt Fan-Protesten haben ihre Spuren hinterlassen. Thema Nummer eins vor dem heutigen Heimspiel gegen Wr. Neustadt war - natürlich -Vastic. In der Aufsichtsratssitzung wurde beschlossen, dass er bis Saisonende bleiben darf. AG-Vorstand Kraetschmer: "Er hat die volle Rückendeckung."

"Solche Hasstiraden hat sich kein Mensch verdient"
Doch Vastic wirkt bei der Pressekonferenz angeschlagen. anstatt selbst Fragen zum Spiel zu beantworten, muss er lange mit anhören, wie die Vorstände Kraetschmer und Parits links und rechts von ihm über seine Position reden. Dabei ist die Partie heute enorm wichtig. Verliert die Austria, rückt die Europa League in noch weitere Ferne. Wie angespannt die Situation ist, zeigt, dass Vastic erstmals seine Spieler kritisiert: "Sie sollten ihre Leistungen auch auf dem Platz bringen, nicht nur bei Interviews."

Dilaver, Suttner und Gorgon (gesperrt) sowie Kienast und Grünwald (verletzt) können das heute nicht tun. Vastic: "Dann haben eben andere die Möglichkeit, zu zeigen, was sie können." Natürlich brauche man auch die Unterstützung der Fans. Das dürfte nicht leicht werden, der Großteil ist gegen Ivo. "Aber was in den letzten Wochen passiert ist, war teilweise unter der Gürtellinie. Solche Hasstiraden hat sich kein Mensch verdient", hofft Kraetschmer auf eine faire Chance.

"Nach dem 17. Mai muss sich etwas ändern"
Seinen Job dürfte Vastic im Sommer aber auf jeden Fall los sein - auch wenn er die europa League erreicht. Kraetschmer, der Fehler zugibt, dazu: "Abgerechnet wird nach dem 17. Mai. Dann muss sich etwas ändern." Und Veränderungen treffen nun einmal meist zuerst den Trainer. Peter Stöger, Franco Foda und Walter Kogler sind die heißesten Kandidaten. Jetzt wolle man sich aber voll auf die letzten drei Spiele konzentrieren. Parits: "Wir müssen unsere Hausaufgaben erledigen." Die Spieler stehen in der Pflicht!