Vater von Barca-Coach Martino gestorben

Trauerfall

Vater von Barca-Coach Martino gestorben

Der Argentinier reist nach CL-Spiel gegen Ajax in die Heimat.

Traurige Nachricht für FC Barcelonas Trainer Gerardo Martino vor dem Champions-League-Spiel des spanischen Fußball-Meisters daheim gegen Ajax Amsterdam: Der Vater des argentinischen Trainers sei in Buenos Aires gestorben, teilte Barca-Präsident Sandro Rosell am Dienstag in Barcelona mit. Martino werde am Mittwoch gegen die Niederländer dennoch auf der Bank sitzen, fügte Rosell an.

Vor der offiziellen Bekanntgabe der Todesnachricht hatte der 50-jährige Martino eine Pressekonferenz gegeben, bei der er den Familientrauerfall nicht enthüllt, sich aber zurückhaltender und ernster als sonst präsentiert hatte. Er freue sich auf seine erste Begegnung in der europäischen Königsklasse, hatte Martino gesagt.

Wie Barcelona wissen ließ, wird Martino nach dem Ajax-Spiel nach Rosario fliegen, um der Beerdigung beizuwohnen. In seiner Geburtsstadt hatte der frühere Profi Martino dieses Jahr als Coach seinen Stammverein Newell's Old Boys zum Meistertitel geführt, bevor er zum katalanischen Club wechselte.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×