herzog pk

Andi Herzog

"Brückner kann keine Tore schießen"

Teamchef-Assistent Andreas Herzog war im Gegensatz zu Teamchef Brückner nach der Niederlage gesprächtig.

ÖSTERREICH: In Landskrona sind Sie 1990 beim 0:1 gegen die Färöer als Spieler dabei gewesen – tut das 1:1 von Torshavn genauso weh wie die legendäre Niederlage, Herr Herzog?
Andreas Herzog: Es ist nicht ganz so schlimm wie 1990. Das war damals eine echte Katastrophe. Diesmal sind wir nach dem 0:1 nicht völlig zusammengebrochen.

ÖSTERREICH: Brückner wirkt so verschlossen. Erreicht er die Spieler überhaupt noch?
Herzog: Ja. Vor allem mit den Jungen spricht er sehr viel.

ÖSTERREICH: Das Team kann die taktischen Vorgaben aber nicht umsetzen, oder?
Herzog: Die Tore müssen unsere Spieler schon selbst schießen. Wir dürfen uns nicht nur auf die Standards verlassen. Wenn du dem Gegner keine verpasst, dann verpasst er dir eine. Ich vermisse das Kombinationsspiel.

ÖSTERREICH: Haben wir es nach diesen Ergebnissen verdient, zur WM zu fahren?
Herzog: Klar ist: Wir haben die tolle Ausgangsposition vernichtet – und gegen die Serben muss ein Sieg her, sonst geht es nur noch um die goldene Ananas.

Interview: Christian Russegger/ÖSTERREICH