Ecclestone

Motorsport-News

120 Mio. Euro für Frauen in Formel 1

Artikel teilen

Obwohl er ihnen nicht viel zutraut, ist Bernie Ecclestone für Frauen in der Formel 1.

Der Engländer hat wieder einmal einen Macho-Spruch losgelassen. „Ich glaube nicht, dass eine Frau die körperlichen Voraussetzungen hat, um ein Formel-1-Auto schnell zu fahren.“ Trotzdem ist er für Pilotinnen in der Königsklasse. Eccle­stone: „Ich würde liebend gerne eine Frau in der Formel 1 sehen.“

Würde ein Sponsor 100 Millionen Euro für ein Team mit zwei Fahrerinnen lockermachen, würde er sogar noch 20 Millionen drauflegen, sagte Bernie.

OE24 Logo