14-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Rennen

Todes-Crash erschüttert die Sportwelt

14-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Rennen

Der erst 14-jährige Spanier Hugo Millán stürzte heute beim European Talent Cup in Aragon (Spanien) tödlich. 

Ein schreckliches Ereignis überschattet den European Talent Cup. Ein Wettbewerb, bei dem die besten jungen Talente des Motorsports zusammentreffen. Hugo Millan rutschte im heutigen Rennen in Runde 9 zu Boden und wurde anschließend von einem Rivalen überfahren. Der Helikopter brachte den Jungen ins Krankenhaus von Saragossa, die Ärzte konnten jedoch nichts mehr tun und er erlag seinen Verletzungen. Hugo Millán wurde am 13. November 2006 geboren. Er fuhr eine Honda NSF 250R für das Team Cuna de Campiones und hat im European Talent-Cup 2021 bei den ersten sieben Rennen bereits zwei Pole-Positions und fünf Podestplätze errungen. Millán galt als Riesentalent. 

 

 

Der Motorradsport hat wenige Wochen nach dem Tod des Schweizer Moto3-WM-Piloten Jason Dupasquier (19) wieder ein aufstrebendes Talent verloren.