Alonso-Bestzeit im freien Training

GP von Monaco

Alonso-Bestzeit im freien Training

Alonso setzt Zeichen in Ferrari-Krise. Vettel nur mit fünftbester Zeit.

Fernando Alonso hat am Donnerstag im zweiten Freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Monaco Bestzeit erzielt. Der spanische Ferrari-Pilot war in 1:15,132 Min. um 0,105 Sekunden schneller als der Engländer Lewis Hamilton im McLaren. Weltmeister Sebastian Vettel, der im ersten Training Bester gewesen war, kam im Red Bull über Platz fünf hinter Alonso, Hamilton, Nico Rosberg (Mercedes) und Jenson Button (McLaren) nicht hinaus.

Im Mittelpunkt der ersten zwei von insgesamt drei Freien Trainings standen vor allem die Erprobung der in Monaco erstmals eingesetzten Supersoft-Reifen. Von der Performance und der Haltbarkeit dieser superweichen Optionsreifen dürfte in Monaco der Sieg abhängen. Die technischen Beschleunigungs-Hilfen DRS und KERS haben auf dem relativ langsamen Straßenkurs hingegen nicht ganz so große Bedeutung wie auf anderen Pisten.

Ergebnis 1. Training
1. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:16,619 Min.
2. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:16,732

3. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:17,139
4. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:17,316
5. Lewis Hamilton (GBR) McLaren Mercedes 1:17,350
6. Jenson Button (GBR) McLaren Mercedes 1:17,534
7. Pastor Maldonado (VEN) Williams 1:18,527
8. Adrian Sutil (GER) Force India 1:18,578
9. Witali Petrow (RUS) Lotus Renault 1:18,733
10. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:18,805
24. Mark Webber (AUS) Red Bull, ohne Zeit

Ergebnis 2. Training
1. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:15,123 Min.
2. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 1:15,228
3. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:15,321
4. Jenson Button (GBR) McLaren 1:15,448
5. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:15,667
6. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:15,781
7. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:16,356
8. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:16.642
9. Adrian Sutil (GER) Force India 1:17,101
10. Nick Heidfeld (GER) Lotus-Renault 1:17,126