Berger in Ehekrise: "Feuer am Dach"

Liebestief

Berger in Ehekrise: "Feuer am Dach"

Selten sah man ihn mit Gattin Ana gemeinsam. Nach 24 Jahren herrscht Ehekrise.

Über private Angelegenheiten sprach Ex-Formel-1-Star Gerhard Berger (51) nie gerne. Und schon gar nicht, wenn es um seine Familie ging. Auch deshalb wählte der Tiroler Motorsportheld Monaco als Wahlheimat.

Doch auch im Steuer-„Paradies“ ist nicht immer alles Eitel Wonne. Und dunkle Wolken hängen schon länger über dem Hause Berger. „Tatsache ist, dass ich schon seit eineinhalb Jahren von meiner Frau getrennt lebe und eine nicht ganz einfache Zeit habe“, erzählte er News über die schwierige Zeit.

Seit 24 Jahren ist er mit seiner 45-jährigen Ehefrau Ana liiert, seit 16 Jahren ist das Paar verheiratet. Ihrer Liebe entsprangen drei Töchter, die für Gerhard Berger das absolut Größte sind. „Überhaupt kein Thema, dass auch bei privaten Schieflagen die Kinder für mich das Wichtigste sind.“

Wie es jetzt weitergeht, weiß wohl nur die Familie Berger selbst. Für den ehemaligen Ferrari-Helden ist aber auf jeden Fall klar, dass er in Monaco weiterhin leben will. Eine Rückkehr nach Österreich – er besitzt hier unter anderem ein Haus in Sölden – steht derzeit nicht zur Debatte.

Wie er – bestimmt auch zum Wohle seiner Kinder – die Situation lösen will, dafür hatte er kein Rezept. Doch es dürfte nicht einfach werden, denn wie Berger es selbst formulierte sei „Feuer am Dach.“