Briatore bettelt Sponsoren um mehr Geld an

Für Alonso-Rückkehr

Briatore bettelt Sponsoren um mehr Geld an

Renault-Boss derzeit auf großer Bitt-Tour: Briatore braucht Geld, um Alonso "heimzuholen".

Spanische Medien kolportieren immer intensiver, dass die Anwälte von Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso den Absprung des Asturiers aus dem laufenden Vertrag mit McLaren-Mercedes prüfen. Der 26-Jährige will angeblich wieder bei Renault anheuern. Laut dem britischen "Daily Express" soll Renault-Teamchef Flavio Briatore den Hauptsponsor des Teams deshalb schon um ein paar zusätzliche Millionen Euro gebeten haben, um den verlorenen Sohn zurückzuholen.

Kurioserweise war Alonso vor fast genau einem Jahr aber auch mit dem französischen Team öffentlich ins Gericht gegangen. Er kritisierte im Kampf gegen den deutschen Rekordchampion Michael Schumacher die seiner Meinung nach mangelnde Unterstützung. Nebenbei begründete er seinen bereits nach dem ersten WM-Triumph Ende 2005 bekanntgegebenen Wechsel zu McLaren-Mercedes mit der "erloschenen Liebe" zu Renault.