Formel 1: Steigt Red Bull doch aus?

Motoren-Krach

Formel 1: Steigt Red Bull doch aus?

Verliert Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz endgültig die Lust an der Formel 1?

Der Verbleib von Red Bull in der Formel 1 ist offenbar doch noch nicht fix! "Diese Frage kann ich nicht endgültig beantworten", erklärte Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz gegenüber "speedweek.com" auf die Frage, ob man im kommenden Jahr beide Red-Bull-Teams in der Formel 1 sehen werde.

Hat Mateschitz genug?
Zuletzt hatte Teamchef Christian Horner noch versichert, dass beide Teams n der Königsklasse bleiben werden, nun rudert sein Boss zurück. Der Grund: Die Bullen haben nach wie vor keinen Motor für die kommende Saison, sehr zum Ärger von Mateschitz. "Wir wissen nicht, ob wir einen Motor bekommen und was man noch alles plant. Irgendwann ist es auch uns genug", so der Red-Bull-Gründer.

Bullen suchen Motor
Das Team ist nach wie vor auf der Suche nach einem möglichen Motoren-Lieferanten. Bei Weltmeister Mercedes blitzte das Team bereits ab. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte um eine Zusammenarbeit mit Ferrari, aber auch eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Renault ist nach wie vor im Gespräch. Renault könnte nämlich auch "namenlose" Antriebe liefern und Red Bull diese nach eigenem Gutdünken - etwa "Energy Power Unit" - benennen.