Bottas

''Warum hört ihr nicht auf mich?''

Bottas wütet am Funk gegen Mercedes

Valtteri Bottas war gegenüber seinem Team "not amused" während dem Rennen in Frankreich. Am Boxenfunk lässt er seinen Emotionen freien lauf.

Red Bull hat in Frankreich eine taktische Meisterleistung erbracht. Bei Mercedes-Pilot Valtteri Bottas muss deswegen mitten im Rennen auch der Frust raus: „Warum verdammt, hört keiner auf mich, wenn ich sage, dass es eine Zweistopp-Strategie wird?“

Während Verstappen ein zweites Mal in der Box war, um sich frische Medium-Reifen zu holen, kamen die Mercedes-Boliden nur einmal zum Reifenwechsel. Das Ergebnis: Die Doppelführung der Silberpfeile schmolz kontinuierlich dahin. 

Bottas bei Mercedes ab Abstellgleis?

In der Runde 44 war es dann soweit. Max Verstappen flog sichtlich über die Strecke und überholte Bottas ohne wirkliche Gegenwehr. Die Reifen von Bottas waren hinüber. Durch dieses Überholmanöver geriert Bottas in Rage: „Warum verdammt, hört keiner auf mich, wenn ich sage, dass es eine Zweistopp-Strategie wird?“ Im weiteren Rennverlauf wurde Bottas auch noch von Sergio Perez überholt und musste sich mit Platz vier am Ende begnügen. In der vorletzten Runde hat Verstappen dann auch noch Hamilton überholen können. Der Niederländer baute damit seine WM-Führung aus.

Umso bitter ist dieses Ergebnis vom Finnen, weil er bei Mercedes aktuell gehörig unter Druck steht. Das Gerücht, dass George Russell den Mercedes-Sitz mit 2022 erbt, bleibt in der Formel-1-Welt weiterhin aufrecht. Fakt ist: Bottas muss liefern und mit so einer Leistung hat er sicherlich nicht die besten Karten.