Max Verstappen

formel1

Verstappen aus Krankenhaus entlassen

Artikel teilen

Max Verstappen gibt nach seinem Silverstone-Crash Entwarnung.

Nach seinem heftigen Unfall beim Grand Prix von Großbritannien hat Formel-1-WM-Spitzenreiter Max Verstappen nicht mit Kritik gespart. Er sei okay, verriet der Red-Bull-Pilot am Sonntagabend in den Sozialen Medien. "Sich die Feierlichkeiten anzusehen, während man noch im Krankenhaus ist, ist respektloses und unsportliches Verhalten", schrieb der Niederländer weiter. Die in seinen Augen zu geringe Strafe gegen seinen Rivalen Lewis Hamilton "hilft uns nicht weiter". Der spätere Silverstone-Sieger Hamilton habe ein "gefährliches Manöver" auf der Strecke gezeigt. "Ich bin sehr enttäuscht, dass ich so rausgenommen wurde", schrieb Verstappen. 

Um kurz vor Mitternacht war es dann soweit. Max konnte das Krankenhaus mit Vater Jost an der Seite verlassen. "Alle Checks waren okay - danke für die zahlreichen Genesungswünsche" twitterte Verstappen.

 

 

Er und Hamilton hatten sich bei einem Zweikampf in der Copse-Kurve schon nach einer Runde mit den Rädern berührt. Der WM-Führende verlor die Kontrolle und krachte mit seinem Auto in einen Reifenstapel. Hamilton wurde für das Manöver mit einer Zehn-Sekunden-Strafe belegt und gewann trotzdem den Grand Prix. 

OE24 Logo