Im April 2019 trug der Junior-Schumacher beim Test in Bahrain bereits den berühmten Ferrari-Overall

Formel-1-Sensation

Hammer-Gerücht um Mick Schumacher

Der Sohn von Michael Schumacher soll kurz vor einem Engagement in der Formel 1 stehen. 

Mick Schumacher ist derzeit in aller Munde. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat am Wochenende die Führung in der wichtigsten Nachwuchs-Rennserie im italienischen Mugello übernommen. Der 21-Jährige geht nun mit guten Titelaussichten in die letzten sechs Saisonrennen. Im Kampf um den Sprung in die Formel 1 sammelt Schumacher damit Argumente.
 

Macht Kimi Platz für Schumi?

Dabei könnte es jetzt richtig schnell gehen. Wie „Sky“ berichtet, soll Schumi jr. In der kommenden Saison Kimi Räikkönen bei Alfa Romeo beerben. Der 40-jährige Ex-Weltmeister dürfte nach dieser Saison endgültig zurücktreten und damit Platz für einen jungen Rennfahrer machen. Es ist kein Geheimnis, dass Alfa sich dann im Talente-Pool der Scuderia bedienen werde. Dabei steht der Name Schumacher ganz oben. Teamchef Frederic Vasseur will die Gerüchte noch nicht bestätigen, dementiert aber auch nicht: „Es gibt einige Ferrari-Junior-Fahrer, aber für uns kommt Kimi an erster Stelle." 
 
Schumacher selbst bleibt vorerst gelassen. In einem Interview mit  RTL/ntv sagte der Deutsche. "Ich versuche immer noch, so konstant wie möglich zu sein, meine Punkte zu sammeln, also alles, was ich vorher auch gemacht habe. Meine Vorbereitung und all das Drumherum hat sich auch nicht geändert." Es heißt schon etwas, wenn man Formel-2-Weltmeister ist. Natürlich macht es auf einen aufmerksam", sagte Mick Schumacher zum Stellenwert eines Titels. Das heiße aber nicht, "dass es dann genau zu dieser Zeit einen Sitz" in der Formel 1 gebe.