Mercedes casht 230 Millionen Euro

Formel 1

Mercedes casht 230 Millionen Euro

Ecclestone zahlt allein 140 Mio. Euro an Lauda-Team.

Geld regiert die Formel 1! Trotz Zuschauerschwund und sinkenden TV-Quoten betrug der Umsatz im Vorjahr satte 1,62 Milliarden Euro - Rekord! Und heuer werden es noch ein paar Millionen mehr werden

Kein Wunder, dass Niki Laudas Mercedes-Team den Konstrukteurstitel schnell einfahren will, um sich den großen Teil des Prämienkuchens zu sichern. Für die Silberpfeile geht es um rund 230.000.000 (!) Euro. Allein 140 Mio. Euro kassiert das neue Weltmeister-Team von Chef-Promoter Bernie Ecclestone. Dazu kommen 90 Millionen von Sponsoren (u. a. Petronas, Hugo Boss, Blackberry).

Big Bernie
Der Aufteilungsschlüssel von Ecclestone und dem Hauptanteilseigner CVC Partners (halten 35,1 Prozent der F1-Rechte) sorgt jedes Mal für Streit. Die Teams bekommen fast 60 Prozent aller Einnahmen (Veranstaltergebühren, Bandenwerbung, TV-Rechte etc.). Ferrari genießt als ältestes Mitglied eine Sonderbehandlung. Die Scuderia hat 2014 als WM-Vierter zu den 61 Mio. von Ecclestone 88 Mio. Extra kassiert. Machte 149 Mio., um 35 Mio. mehr als Weltmeister Mercedes (114 Mio.).