Niki Lauda ist nach dem Crash stinksauer

"Krieg der Sterne"

Niki Lauda ist nach dem Crash stinksauer

"Krieg der Sterne" eskaliert. Rosberg schlitzte Hamilton Reifen auf.

Am Ende war Ricciardo der lachende Dritte und für WM-Leader Rosberg gab es Pfiffe. Das Rennen: Hamilton kommt super weg, wird aber in Runde zwei um seine Früchte gebracht. Ausgerechnet Pole-Setter und Teamkollege Rosberg schlitzt ihm bei einem Manöver den Hinterreifen auf.

VIDEO: Hier schlitzt er den Reifen auf

Das Horrorszenario für Mercedes ist perfekt! Sportdirektor Toto Wolff verärgert: „Wir sind die Dummen!“ Auch Lauda tobt: „So etwas ist absolut inakzeptabel.“ Hamilton kämpft sich an die Box und fällt auf Platz 19 zurück. Er motzt am Funk: „Nico hit me!“ Der „Krieg der Sterne“ eskaliert total. Genau davor hatte Mercedes Angst gehabt. Runde 10: Rosberg ist nach Frontflügelwechsel zurückgefallen. Ein Reifenfetzen bleibt ihm an der Antenne hängen und flattert zwei Runde lang vor dem Visier herum.

Hamilton muss in der 
40. Runde aufgeben
In Runde 19 meldet Rosberg Vibrationen an den Vorderreifen. Erneut Reifenwechsel. Hamilton (mittlerweile auf Platz 16) hat Motorprobleme. Vier Runden vor Schluss gibt Hamilton auf.

Ricciardo zieht weg und siegt mit einer fehlerfreien Fahrt zum dritten Mal. Vettel kämpft sich trotz Fehlers noch auf Platz fünf.

Pikant: Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko hatte vor dem Rennen gesagt: „Mercedes können wir nur schlagen, wenn sie sich in die Karre fahren!“ Für Red Bull war es der 50. Grand-Prix-Sieg.

Lauda nach Crash stinksauer

Rummms! Im Gnadenlos-Duell Rosberg gegen Hamilton hat es das 1. Mal gekracht.

Es knallt in der zweiten Runde. Rosberg attackiert in Les Combes außen, zieht aber wieder zurück. Plötzlich passiert es. Mit dem Frontflügel trifft er Hamilton am linken Hinterrad – Reifenschaden! Hamilton kämpft sich an die Box.

Eine Szene, die für viel Gesprächsstoff sorgt. Bei den Silberpfeilen gibt es keine Stallorder. In Spa ist das passiert, was Mercedes seinen Piloten verboten hat. Aufsichtsratschef Niki Lauda sauer: „Das war ganz klar die Schuld von Nico. Wir haben einen Doppelsieg weggeworfen. Bravo!“ Rosberg und Hamilton mussten nach dem Rennen zum Rapport.