Rosberg dominierte Monaco-Training

Lauda-Team vorne

Rosberg dominierte Monaco-Training

Pilot von Lauda-Team markierte im zweiten freien Training Bestzeit. Vettel nur Neunter.

Nico Rosberg hat die freien Trainings für den klassischen Formel-1-Grand-Prix von Monaco dominiert. Der 27-jährige Mercedes-Pilot erzielte am Donnerstag in beiden Sessions Bestzeit, am Nachmittag in 1:14,759 Minuten überlegen vor Teamkollege Lewis Hamilton. Die Silberpfeile haben zuletzt drei Pole Positions in Serie eingefahren und gelten auch im Fürstentum im Qualifying (Samstag, 14.00 Uhr) als Favoriten.

Auf den Plätzen drei und vier landeten die Ferraris von Fernando Alonso und Felipe Massa. Dahinter folgten Vorjahressieger Mark Webber im Red Bull sowie der aktuelle WM-Zweite Kimi Räikkönen im Lotus. Weltmeister und WM-Leader Sebastian Vettel kam im zweiten Red Bull nicht über Platz neun hinaus. Mehr als 1,2 Sekunden fehlten dem Deutschen auf Landsmann Rosberg.

Zweites Training:
1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:14,759 Min.
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:15,077
3. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:15,196
4. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:15,278
5. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:15,404
6. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus 1:15,511
7. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:15,718
8. Jenson Button (GBR) McLaren 1:15,959
9. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:16,014
10. Paul di Resta (GBR) Force India 1:16,046
Weiter: 16. Daniel Ricciardo (AUS) Toro Rosso 1:17,145 - 17. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:17,184

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×