rossi ferrari

Formel 1

Rossi testet wieder Ferrari

MotoGP-Champ wird noch im November zum zweiten Mal nach 2006 einen Ferrari-Boliden auf der Rennstrecke testen.

Der Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi wird am 20. und 21. November in Mugello einen Formel-1-Boliden von Ferrari testen. Dies berichtete die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Donnerstag. Der 29-Jährige will somit einen Wunsch erfüllen.

"Sollte ich den neuen WM-Titel gewinnen will ich als Geschenk einen Ferrari testen. Das Erlebnis, einen Ferrari zu fahren, fehlt mir", hatte Valentino am 27. September in Motegi betont. Ferrari-Chef Luca Cordero di Montezemolo will ihm jetzt den Wunsch erfüllen. Zuletzt hatte Super-Rossi im Februar 2006 einen Ferrari getestet. Damals hatte er betont, dass er die Formel 1 liebe. Er bevorzuge es jedoch, weiterhin im Motorradsport zu bleiben.