Schumi spricht von Rücktritt

Schock

Schumi spricht von Rücktritt

Mitten in der Sommerpause schockt Schumacher seine Fans.

Zurzeit stehen die Uhren in der Formel 1 still. Zwei Wochen müssen alle Werke geschlossen sein - bis kurz vor der WM-Fortsetzung in Spa (28. August). Was Michael Schumacher (42) ärgert - wie das generelle Testverbot: "Wenn man bedenkt, auf was für einem hohen Niveau wir uns befinden, aber der einzige Sport sind, der während der Saison nicht testen darf, dann ist das lächerlich!" Da kommt einiges zusammen.

Im italienischen Corriere dello Sport nimmt der Deutsche plötzlich Mitschuld an der Mercedes-Misere auf sich: "Das Auto ist im zweiten Jahr und hat noch immer Probleme, aber es wird besser. Wenn überhaupt, dann bin ich das Problem."

Schumi weiter: "Irgendwann müssen wir uns überlegen, ob ich weitermache oder mit der Formel 1 aufhöre." Wer glaubt, dass da etwas missinterpretiert wurde, dem verschaffen die Worte von Teamchef Ross Brawn dann endgültig Klarheit: "Michael hat einen Dreijahresvertrag und wir sind sehr zufrieden mit ihm. Aber wenn er sich nicht mehr wohlfühlt, müssen wir darüber sprechen."