Ursache für Alonso-Defekt gefunden

motorsport

Ursache für Alonso-Defekt gefunden

Artikel teilen

Bruch einer mechanischen Komponente führte zu DRS-Defekt am Ferrari.

Ein bisher noch nie festgestellter Defekt des Drag Reduction Systems (DRS) hat Formel-1-Vizeweltmeister Fernando Alonso am Sonntag im Bahrain -Grand-Prix einen möglichen Spitzenplatz gekostet. Ein Bruch einer mechanischen Komponente habe dazu geführt, dass die Überholhilfe nicht mehr funktioniert hatte, teilte sein Ferrari-Team am Mittwoch via Website mit.

"Das ist das erste Problem dieser Art mit diesem System", betonte die Scuderia aus Maranello. DRS ist bereits vor drei Jahren in der Königsklasse des Motorsports eingeführt worden, um die Rennen mit mehr Überholmanövern spannender zu machen. "Der Defekt ist also nichts, das uns auf lange Sicht Sorgen bereitet", erklärte Ferrari.

China-Sieger Alonso war aufgrund des DRS-Problems im vierten WM-Lauf der Saison nicht über Rang acht hinausgekommen. Er hat nun als WM-Vierter bereits 30 Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Sebastian Vettel.

OE24 Logo