Vettel: Auch im Urlaub Vollgas

RB-Star in Kroatien

Vettel: Auch im Urlaub Vollgas

Der Weltmeister lädt seine Akkus auf: Vettel urlaubt auf Ecclestones Yacht.

Er liebt die Geschwindigkeit. Als PS-Junkie gibt Sebastian Vettel auch im Urlaub Vollgas. Jetzt wurde der Weltmeister vor der Küste Kroatiens aufgespürt, vor der Insel Šolta. Einmal lässt er sich auf ­einem Wakeboard übers kristallklare Meer ziehen, dann düst er auf dem Jet-Ski durch die Wellen. Der Deutsche genießt die freie Zeit in vollen Zügen.

Topsecret: Vettel wurde von keinem Geringeren als Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zu dem Urlaubs-Trip eingeladen. Auf dessen Super-Yacht „Petara“ (benannt nach Ecclestones Töchtern Petra und Tamara). Das schmucke Schiff ist fast 60 Meter lang und bietet, verteilt auf drei Decks, allen erdenklichen Luxus.

Am Montag nehmen Teams wieder ihre Arbeit auf
Doch bald ist es mit dem Urlaub für Vettel schon wieder vorbei. Bereits am Montag sitzt der Deutsche in der Red-Bull-Fabrik in Milton Keynes im Simulator. Dann nehmen die Formel-1-Teams nach der Zwangspause wieder ihre Arbeit auf. Bis zum nächsten GP am 28. August in Spa (Belgien) wird auf Hochtouren aufgerüstet. Vettel fordert: „Wir dürfen uns nicht ausruhen, sonst überholen uns die anderen.“

In der WM-Wertung führt Vettel acht Rennen vor Saisonschluss mit 234 Punkten, hat solide 85 Zähler Vorsprung auf Teamkollegen Mark Webber. Alle gehen davon aus, dass der Deutsche seinen zweiten WM-Titel nur noch nach Hause fahren muss.

Ein Garant dafür ist auch Bullen-Superhirn Adrian Newey. Der Chefdesigner hat die Aerodynamik (Heck und Diffusor) an Vettels Boliden noch einmal ordentlich verfeinert.