vettel

Formel 1-Sensation

Vettel siegte für Toro Rosso bei GP in Monza

Der 21-Jährige ist damit der neue jüngste Grand-Prix-Gewinner der Geschichte - das Österreicher-Team jubelt.

Der deutsche Toro-Rosso-Pilot Sebastian Vettel hat am Sonntag sensationell den Formel-1-Grand-Prix von Italien in Monza gewonnen. Der 21-Jährige vom österreichisch-italienischen Red-Bull-Rennstall avancierte im Regen-Rennen zum jüngsten Triumphator der Formel-1-Geschichte, Vettel löste in dieser Rangliste den Spanier Fernando Alonso (Ungarn 2003) ab.

Hier geht's zu Vettels Homepage

Start aus der Pole
Vettel war aus der Pole Position ins Rennen gestartet, nach 53 Runden verwies der Jungstar den Finnen Heikki Kovalainen (McLaren-Mercedes) und den Polen Robert Kubica (BMW-Sauber) souverän um 12,512 und 20,471 Sekunden auf die Plätze zwei und drei. Die weiteren WM-Aspiranten landeten im Schatten von Vettel im geschlagenen Feld, Felipe Massa (BRA/Ferrari) wurde Sechster, Lewis Hamilton (GBR/McLaren-Mercedes) Siebenter und Kimi Räikkönen (FIN/Ferrari) Neunter. Nach 14 von 18 Saisonrennen führt nun Hamilton in der WM einen Punkt vor Massa.

Sieg für Österreich
Das seit 2006 in der Formel-1-WM fahrende Toro-Rosso-Team ist fest in österreichischer Hand. Energy-Drink-Milliardär Dietrich Mateschitz, der mit Red-Bull-Renault ein zweites WM-Team hat, und Österreichs früherer Formel-1-Held Gerhard Berger fungieren als Besitzer, Teamchef ist der Tiroler Franz Tost. Die WM 2008 geht am 28. September mit dem Nachtrennen in Singapur weiter.

Endstand Italien-GP nach 53 Runden a 5,793 bzw. 306,720 km:

1. Sebastian Vettel (GER) Toro-Rosso-Ferrari 1:26:47,494 Stunden (Schnitt: 212,039 km/h)
2. Heikki Kovalainen (FIN) McLaren-Mercedes + 12,512 Sekunden
3. Robert Kubica (POL) BMW-Sauber 20,471
4. Fernando Alonso (ESP) Renault 23,903
5. Nick Heidfeld (GER) BMW-Sauber 27,748
6. Felipe Massa (BRA) Ferrari 28,816
7. Lewis Hamilton (GBR) McLaren-Mercedes 29,912
8. Mark Webber (AUS) Red-Bull-Renault 32,048
9. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 39,468
10. Nelson Piquet jr. (BRA) Renault 54,445
11. Timo Glock (GER) Toyota 58,888
12. Kazuki Nakajima (JPN) Williams-Toyota 1:02,015 Minuten
13. Jarno Trulli (ITA) Toyota 1:05,954
14. Nico Rosberg (GER) Williams-Toyota 1:08,635
15. Jenson Button (GBR) Honda 1:13,370
16. David Coulthard (GBR) Red-Bull-Renault 1 Runde
17. Rubens Barrichello (BRA) Honda 1 Runde
18. Sebastien Bourdais (FRA) Toro-Rosso-Ferrari 1 Runde
19. Adrian Sutil (GER) Force-India-Ferrari 2 Runden