Weltmeister Hamilton bricht Test ab

Schock bei Mercedes

Weltmeister Hamilton bricht Test ab

Brite fühlt sich unwohl - Deutscher Wehrlein Ersatz.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seinen Testauftakt am Donnerstag auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona abbrechen müssen. Der 30-jährige Brite fühlte sich nach Angaben seines Rennstalls Mercedes "unwohl" und musste nach nicht einmal zwei Stunden passen. "Er ist nicht in der Lage weiterzufahren", teilte das Team mit.

Hamilton sollte eigentlich zum Auftakt der viertägigen zweiten Testphase den neuen Mercedes steuern. Am Freitag und Sonntag soll Vizeweltmeister Nico Rosberg ans Steuer. Vom 26. Februar bis 1. März folgen an der selben Stelle die letzten Proberunden, ehe am 15. März die Rennsaison mit dem Großen Preis von Australien beginnt.

Wehrlein spring ein

In der Box von Mercedes wurde der Wagen nach dem Aus für Hamilton mit Hochdruck umgebaut und an Ersatzpilot Pascal Wehrlein angepasst. Der 20-Jährige sollte eigentlich für Force India zwei Tage testen. "Wir haben ihn uns wieder von unseren Force-India-Freunden ausgeliehen", twitterte Mercedes. DTM-Mercedespilot Wehrlein ist ohnehin der Ersatzmann für Hamilton und Rosberg. Der indische Rennstall Force India bekommt die Antriebe von Mercedes.