Valentino Rossi hatte wieder einmal die Nase vorn

Weltmeister Rossi gewann MotoGP-Auftakt in Katar

Titelverteidiger Valentino Rossi hat am Sonntag in Doha den Auftakt der Motorrad-Weltmeisterschaft in der "Königsklasse" MotoGP gewonnen. Der Italiener setzte sich beim Grand Prix von Katar unter Flutlicht vor seinem Yamaha-Teamkollegen Jorge Lorenzo aus Spanien und dem italienischen Honda-Piloten Andrea Dovizioso durch.

Der Italiener Loris Capirossi fuhr als erster WM-Pilot seinen 300. Grand Prix und wurde auf Suzuki Neunter. Pole-Position-Mann Casey Stoner (AUS/Ducati) schied aus.

Die Premiere der Moto2-Klasse, in der mit Honda-Einheitsmotoren gefahren wird, gewann überraschend der Japaner Shoya Tomizawa. Der völlig unbekannte Pilot setzte sich vor Alex Debon aus Spanien und Jules Cluzel aus Frankreich durch. In der 125er-Klasse führte Aprilia-Pilot Nicolas Terol vor seinen Landsleuten Efren Vazquez und dessen Derbi-Markenkollegen Marc Marquez einen spanischen Dreifachsieg an.