Reichster Mann der Welt will NFL-Team kaufen

Einige Teams als Option

Reichster Mann der Welt will NFL-Team kaufen

Amazon-Boss will womöglich die Seattle Seahawks kaufen.

Seattle/Denver/Washington. Jeff Bezos plant, in die NFL einzusteigen. Laut CBS, einem der größten Hörfunk- und Fernseh-Networks der USA, steht der reichste Mann der Welt in Kontakt mit mehreren NFL-Bossen.

Seahawks ganz weit oben

Einige Kandidaten stehen ganz weit oben auf der Wunschliste von Bezos. Neben den Denver Broncos sind die Seattle Seahawks eine mögliche Optionen. Zwar steht keines der beiden Teams zum Verkauf, aber sowohl bei den Denver Broncos als auch bei den Seattle Seahawks sind die Besitzer vor Kurzem gestorben. Denver-Besitzer Pat Bowlen starb im Juni im Alter von 75 Jahren und nach dem Tod im letzten Jahr von Besitzer Paul Allen  könnten die Seahawks einen neuen Boss bekommen.

Washington als weitere Option

Laut CBS plant Bezos einen Umzug nach Washington, DC, wo die Washington Redskins beheimatet sind und eine weitere Option darstellen könnten. Bereits 2013 hatte der Amazon-Chef die "Washingston Post" gekauft und ein Umzug in die US-amerikanische Hauptstadt könnte darauf hindeuten, dass Bezos womöglich bald mit Redskins-Boss Dan Snyder Gespräche führen könnte. Snyder plant schon seit Längerem ein neueres und besseres Stadion für das Hauptstadt-Team und könnte in Bezos einen sehr geeigneten Investor/Partner finden.