Horror-Sturz von Kitz-Sieger Dreßen

Crash in vollem Tempo

Horror-Sturz von Kitz-Sieger Dreßen

Der deutsche Ski-Star krachte mit Vollgas in den Fangzaun und musste abtransportiert werden. 

Beaver Creek. Nach dem Screeching-Owl-Sprung riss es dem deutschen Abfahrer Thomas Dreßen die Beine auseinander. Er stürzte schwer und krachte mit vollem Karacho in den Fangzaun. Die Ärzte eilten sofort zu ihm und ließen ihn schließlich mit dem Akja abtransportieren. 

Den Zuschauern und Sport-Kommentatoren blieb kurz das Herz stehen. Im Stadion wurde es ganz ruhig. Die Bilder waren schwer anzusehen, weil der Ski-Star fast ungebremst ins Fangnetz knallte.

Als der Kitz-Sieger schließlich von alleine aufstand, ging eine Erleichterung durch die Fankurven. Er musste jedoch trotzdem abtransportiert werden. 

Das rechte Knie ist geschwollen und der Deutsche klagt über Schmerzen. Welche Verletzung er genau hat, ist noch nicht bekannt.