Präsident Kasper verpasst FIS-Kongress

Mit Atemproblemen in Intensivbehandlung

Präsident Kasper verpasst FIS-Kongress

Der amtierende Präsident Gian Franco Kasper nimmt am (heutigen) Freitag gesundheitsbedingt nicht am 52. Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) teil.  

Der Schweizer ließ zum Auftakt des Meetings zu Mittag eine Mitteilung verlesen, wonach er am Wochenende wegen Atemproblemen in Krankenhaus-Behandlung gekommen war und erst am Donnerstag aus der Intensivbehandlung auf die Herzstation entlassen worden sei. Es würden nun weitere Tests durchgeführt.

Kasper dankte in der Botschaft für 46 Jahre großartige Zusammenarbeit und herausragende Freundschaft. Kaspers FIS-Präsidentschaft geht nach 23 Jahren zu Ende. Um seine Nachfolge kandidierten die britische Ex-FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis, der aktuelle FIS-Vizepräsident und NOK-Präsident Mats Arjes aus Schweden, der in Schweden geborene und von Großbritannien nominierte, britische Geschäftsmann und Head-Chef Johan Eliasch sowie Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann.