'Brauchen Wunder im Nationencup'

ÖSV-Herrenchef Puelacher:

'Brauchen Wunder im Nationencup'

Gestern Früh kam Andreas Puelacher aus Japan zurück. Und ist am Weg nach Hinterstoder.

ÖSTERREICH: Herr Puelacher, hat sich die Japan-Reise ausgezahlt?

PUELACHER: Ich hab mich schon geärgert über den Aufwand für nur ein Rennen. Aber am Sonntag hat es geblasen, dass ich mir gedacht hab: Was ist jetzt los? Da kann keiner was dafür.

ÖSTERREICH: Wir der abgesagte Slalom nachgeholt?

PUELACHER: Die werden das in Kranjska Gora hinbekommen. Wir nehmen jedes Rennen.

ÖSTERREICH: Sie meinen, um in der Mannschaftswertung und im Nationencup aufzuholen?

PUELACHER: Da brauchen wir schon ein Wunder.

ÖSTERREICH: Was rechnen Sie sich für Hinterstoder aus?

PUELACHER: Da seh ich gute Chancen. Die letzte Kombi haben wir gewonnen, im Super-G sind wir sowieso stark. Und im RTL rechne ich mit der einen oder anderen Überraschung.