126-Kilo-Mann wird Stammspieler in China

Dank Papa-Millionen

126-Kilo-Mann wird Stammspieler in China

Papa macht’s möglich. Ein Chinesischer Millionär kauft einen ganzen Fußballklub, um seinem Sohn einen Stammplatz zu garantieren. 

Oft sind mangelndes Talent oder überschüssiges Körpergewicht ausschlaggebend für die ausbleibende Fußballkariere. He Shihua und sein Vater waren da anderer Meinung. Um seinem Sohn den Einstieg ins Fußballgeschäft zu ermöglichen kaufte der millionenschwere Vater kurzerhand den chinesischen Zweitligaverein Zibo Cuju. He Shihua stand dank seines Vaters nicht nur prompt in den Startelf, er trat auch direkt alle Freistöße und Eckbälle seines Teams.

Erfolg blieb aus 

Bereits vor wenigen Wochen sorgte der Millionär für Aufsehen, als er sich beim Spiel gegen Sichuan Jiuniu, einem Schwesterverein des englischen Meisters Manchester City, beim Stand von 0:0 selbst einwechseln ließ. Geholfen hat dies alles jedoch nicht. In der zweiten chinesischen Liga rangierte der Klub Zibo Cuju auf dem letzten Platz.