Bolt verpasst Olympia-Qualifikation

Verletzung

Bolt verpasst Olympia-Qualifikation

Wegen einer Verletzung musste er bei den jamaikanischen Trials passen.

Der sechsfache Olympiasieger Usain Bolt hat bei den jamaikanischen Leichtathletik-Meisterschaften aufgrund einer Verletzung die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio verpasst. Wegen einer leichten Zerrung im linken Oberschenkel verzichtete der 29-Jährige am Freitag (Ortszeit) nach seinem Halbfinalsieg über 100 Meter in 10,04 Sekunden auf den anschließenden Endlauf.

Auch alle weiteren geplanten Starts bei den Trials musste der elfmalige Weltmeister absagen. "Nach der Untersuchung habe ich vom Chefarzt eine medizinische Freistellung für die 100 Meter und die anderen Rennen bekommen", teilte der 100- und 200-Meter-Weltrekordler auf seiner Facebook-Seite mit.

Der Olympia-Start des Ausnahmesprinters dürfte trotzdem nicht in Gefahr sein. Denn bei medizinischen Ausnahmefällen berücksichtigt der jamaikanische Verband bei der Nominierung auch nachträglich erbrachte Leistungsnachweise.

Seine nächste Chance hat Bolt beim Diamond-League-Meeting am 22. Juli in London. "Ich werde sofort mit der Behandlung beginnen und hoffe, dass ich bei den London Anniversary Games fit bin, um die Qualifikation für Rio zu schaffen", schrieb Bolt.