Chicago Bulls drehen Spiel in Cleveland

NBA

Chicago Bulls drehen Spiel in Cleveland

Der Serienmeister der 90er Jahre konnte seinen Abwärtstrend stoppen. Nach sechs Auswärtsniederlagen in Folge konnten sie wieder gewinnen.

Nach sechs Auswärtsniederlagen in Folge haben die Chicago Bulls am Donnerstag in der NBA erstmals wieder auf fremdem Parkett gewonnen. Die Bulls machten bei den Cleveland Cavaliers im letzten Abschnitt einen 17-Punkte-Rückstand wett und gewannen 101:98. Die Bulls profitierten auch von einem Rückenproblem des Cleveland-Stars LeBron James, der im letzten Viertel nur noch einen Punkt nach zuvor 32 beisteuerte.

Die Chancen auf eine Play-off-Teilnahme Chicagos sind dennoch weiterhin gering, sieben Partien vor Ende des Grunddurchgangs haben sie fünf Siege weniger auf dem Konto als Atlanta.

Ergebnisse
Cleveland Cavaliers - Chicago Bulls 98:101
Sacramento Kings - Los Angeles Clippers 110:98
Portland Trail Blazers - Houston Rockets 86:95