Contador rettet rosa Trikot

Giro

Contador rettet rosa Trikot

Spanier bleibt nach vorletzter Bergetappe um gerade mal 4 Sekunden vor seinem schärfsten Verfolger.

Der Spanier Alberto Contador hat mit Müh und Not auf der vorletzten Bergetappe des 91. Giro d'Italia sein Rosa Trikot erfolgreich verteidigt. Nach dem 19. Abschnitt am Freitag von Legnano auf den Monte Pora (Sieger war nach 228 Kilometern der Weißrusse Wasil Kirijenka) hat der 25-jährige spanische Radprofi nur noch vier Sekunden Vorsprung auf den Italiener Riccardo Ricco und 21 auf dessen Landsmann, den Vorjahrssieger Danilo di Luca. Am Samstag warten mit Gavia- und Mortirolo-Pass nochmals zwei "Riesen".

Kirijenka (Team Tinkoff), der als einziger von ursprünglich sieben Ausreißern durchkam, setzte sich in 1.453 m Höhe rund viereinhalb Minuten vor di Luca durch, der auf den letzten Kilometern solo forcierte. Doch Contador konterte, unterstützt vom Deutschen Andreas Klöden. Dennoch nahm ihm Ricco im Finish noch mehr als eine halbe Minute ab.