Andy Fordham

Trauer um ehemaligen Weltmeister

Darts-Legende Andy Fordham verstorben

Artikel teilen

Andy Fordham - Darts-Weltmeister von 2004 - erlag im Alter von 59 Jahren an Organversagen.

Seinen Spitznamen, "The Viking", wählte er aufgrund seines Aussehens, mit dem er zum Liebling der Darts-Fans wurde. Nach seinem Weltmeister-Titel 2004 litt er an Übergewicht bevor er sich im letzten Jahr einer Darm-Operation unterziehen musste.

Sowohl bei den Fans, als auch bei den Spielern, ist die Trauer riesig:

Adrian Lewis, zweimaliger Weltmeister schrieb: "Traurig, vom Ableben einer Legende zu hören, unsere Gedanken sind bei seiner Familie."

 

James Wade meldete sich ebenfalls zu Wort. "Gott segne meinen Freund Andy Fordham. Was eine Ehre es war dein Freund zu sein und Zeit mit dir zu verbringen. Gedanken sind bei der Familie", so Wade.

 

Rob Cross, Weltmeister von 2018, zeigte sich erschüttert: "Solch traurige Nachrichten, dass Andy Fordham gestorben ist. Eine wahre Legende und ein Gentleman des Sports. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden!“ 

 

Die Nummer drei der Welt, Michael van Gerwen, schrieb: "Erschüttert, von den schlechten Nachrichten über Andy, einem Mann mit großem Herz. Meine Gedanken sind bei Jenny und der Familie."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo